Zum Inhalt springen

Offene Führungen

Dauer ca. 75-90 Minuten
Länge ca. 1km (mit Treppen – siehe Hinweis zur Barrierefreiheit)
Kosten

  • 5,00 € pro Person
  • 3,50 € Schüler
  • 14,00 € Familienticket
  • Kinder bis 10 Jahre frei

Offene Führungen zum Schleusenneubau

Zwischen Mitte März und Ende Oktober finden regelmäßig an verschiedenen Wochentagen Offene Schleusenführungen statt, in den Wintermonaten an ausgewählten Sonntagen.

An diesen Terminen können alle Interessierten auch ohne vorherige Anmeldung die Schleuse gemeinsam mit den Brunsbütteler GästeführerInnen besichtigen und außerdem viele interessante Informationen über die Geschichte des Kanals und über aktuelle Daten erfahren.

Höhepunkt ist sicherlich der Besuch im SchleusenInfoZentrum (SiZ). Hier erhalten Sie über Webcams, Modelle, Fotoserien und Grafiken einen Einblick in die aktuell größte Wasserbaustelle Europas, den Neubau der 5. Schleusenkammer.

Januar:Sonntag, 08.01.2023, und Sonntag, 22.01.2023
Februar:Sonntag, 05.02.2023, und Sonntag, 19.02.2023
März:Sonntag, 05.03.2023 und ab Sonntag, 19. März 2023, wieder jede Woche Dienstag und Sonntag
April:Dienstag, Donnerstag, Sonntag (Zusatztermine zu Ostern)
Mai:Dienstag, Donnerstag, Sonntag
Juni:Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Sonntag
Juli/ August:Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Sonntag
September:Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Sonntag
Oktober:Dienstag, Donnerstag, Sonntag
November:keine offenen Führungen – nur angemeldete Gruppen
Dezember:Sonntag, 04.12.2022, und Sonntag, 18.12.2022

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Bitte kommen Sie ca. 5 Minuten vor dem eigentlichen Termin und beachten Sie bitte die Ankündigungen direkt an der Schleuse, am ATRIUM und auf www.schleuseninfo.de

Start & Ende:
jeweils um 14 Uhr bis ca. 15:30 Uhr

Treffpunkt und Karten:
Am Kanal- und Schleusenmuseum ATRIUM, direkt neben der Tourist-Information,
Gustav-Meyer-Platz 2, 25541 Brunsbüttel Tel: 04852 –  885213

Hinweis zur Barrierefreiheit
Das Schleusengelände selbst ist weitgehend barrierefrei. Hier sind zwei Schrägen zu überwinden. Dies ist für Rollstuhlfahrer mit einer Hilfsperson leicht zu machen.
Die Aussichtsplattform lässt sich nur über eine Treppe (ca. 30 Stufen) besuchen.

Das SchleusenInfoZentrum ist ebenfalls barrierefrei und verfügt über ein behindertengerechtes WC.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner